Telefon: +49 921 72159215
Startseite

Der Verband für Geoökologie e.V.

vertritt seit 1986 als unabhängiger, gemeinnütziger Verband geoökologische Belange in Studium, Beruf und Wissenschaft. Er fördert die geoökologische Ausbildung und Forschung sowie die Anwendung geoökologischer Erkenntnisse auf konkrete Umweltprobleme.

Der VGöD e.V. stellt als wichtiger Mittler den Dialog zwischen Umweltnaturwissenschaftlern einerseit und den Hochschulen, der Politik, Industrie und Gewerbe sowie Interessensverbänden andererseits her. Er bietet deshalb für seine Mitglieder aber auch für die Öffentlichkeit umfassende Informationen zu allen Themen, die die Geoökologie betreffen an.

Ziele des Verbandes

Jahrestagung Geoökologie 2019

22. bis 24. November 2019

Die diesjährige Tagung des VGöD "40 Jahre und mehr: Geoökologie und Klima im Wandel" findet in Zusammenarbeit mit dem BayCeer der Universität Bayreuth statt.

Die Anmeldung ist offen!

Weitere Informationen und Anmeldung siehe hier

 

Was ist Geoökologie?

Die Definition, die der VGöD geprägt hat, lautet:

Geoökologie ist eine an Umweltproblemen orientierte, interdisziplinäre Naturwissenschaft. Sie zielt auf das Verständnis der Funktions- und Wirkungsweise der Umwelt, insbesondere um Probleme im Zusammenhang mit der menschlichen Nutzung zu erkennen und zu lösen.

Filme und weitere Infos zur Geoökologie

Bewerbungsschluss: 30. November 2019

Mentoring-Programm

Mentoring des VGöD

Dank einer Kooperationsvereinbarung zwischen dem BDG und dem VGöD haben GeoökologInnen die Möglichkeit, an dem seit Ende 2003 laufenden Mentoring-Programm des BDG teilzunehmen. Ziel des Programms ist es, Absolventen sowie Berufsein- und -umsteigern berufserfahrene Experten zu vermitteln, die diese beraten und zielgerichtet für 12 Monate unterstützen.

Jedes Jahr starten zwei Staffeln des Mentoring Programms für Berufseinsteiger, im Frühjahr und im Herbst. Für die Frühjahrstaffel 2020 sind noch Plätze frei. Der Bewerbungsschluss ist der 30. November 2019. Die Teilnahme am Programm kostet 240 EUR, wobei der Verband einen Kostenanteil von 90 EUR erstattet.

Infos zum Mentoringprogramm