Telefon: +49 921 72159215

Das Studium in Potsdam

Standortfilm Potsdam

Das Ziel des Bachelor-Studiums besteht darin, den Studierenden naturwissenschaftliches Grundlagen- und spezifisches Fachwissen zu vermitteln und sie zur Anwendung ihres Wissens in der Praxis zu befähigen. Das Profil der Geoökologie in Potsdam bilden dabei:

  • Zielgerichtete Felduntersuchungen unterschiedlicher Strukturen und Prozesse in verschiedensten Landschaften
  • Umsetzung des gewonnenen Prozessverständnisses in mathematische Modelle zur Simulation für unterschiedliche geoökologische Problemstellungen
  • Umsetzung in die Praxis in Form von geoökologischen Planungsverfahren, Umwelt­management sowie projektbezogenen Arbeiten
  • Mitarbeit in Forschungsfragen zu Hochwasserschutz, Klimaänderung und globalem Wandel

Folgende Fächer lassen sich auf den einzelnen Studienjahre zuordnen:

  • Studienjahr 1 
    Grundlagen der Geoökologie, Konzepte der Ökologie, Botanik, allg. und anorganische Chemie, Geowissenschaften, Klimatologie, Hydrologie, geoökol. Landschaftspraktikum, Mathematik
  • Studienjahr 2
    Skalen und Prozesse in der Geoökologie, Zoologie, organische Chemie, Bodenkunde, Geomorphologie, Physik, Grundlagen der Geoinformationssysteme, wissenschaftl. Methoden in der Praxis, Feld- und Laborarbeiten
  • Studienjahr 3
    Fortgeschrittene Geoinformationssysteme, Physik- und AC-Praktikum, organische Chemie, Methodische und thematische Vertiefungen, Berufspraktikum, Bachelorarbeit

Im zweiten Teil des Studiums bestehen Wahlmöglichkeiten zwischen den methodischen Vertiefungen:

  • Versuchsplanung und geoökologische Modellierung, Umweltstatistik
  • Methoden und Verfahren der Umweltplanung, Angewandte Umweltplanung

Ergänzt werden die methodischen Vertiefungen durch eine Kombination aus zwei thematischen Vertiefungen:

  • Bodenlandschaften
  • Georisiken
  • Forschungsorientierte Projektarbeit
  • Globaler Wandel - Die Erde als System
  • Angewandte Hydromechanik der Landschaft
  • Umweltstoffdynamik
  • Regionale und globale geoökologische Probleme
  • Limnoökologie
  • Geoökologie plus

Ein Studienbeginn ist zum Wintersemester möglich. Das Bachelorstudium Geoökologie ist auch für ein Teilzeitstudium geeignet.

Der Master-Studiengang Geoökologie ist auf interdisziplinäres und problemorientiertes Denken in Bezug auf umweltnaturwissenschaftliche Fragestellungen ausgerichtet. Vertiefte Kenntnisse der Geoökologie und der von ihr berührten Fachdisziplinen (z.B. Bodenkunde, Hydrologie, Ökologie, Stofftransport und Landschaftsmanagement) werden ebenso wie die dafür geeignete Methoden und Fähigkeiten vermittelt.

Das Studium lässt sich wie folgt strukturieren:

  • Pflichtmodule (36 LP)
    Oberflächenhydrologie, Landschaftsmanagement und Ressourcenschutz, Hydrogeologie, Oberflächenprozesse, Landschaftsstoffdynamik, angewandtes Landschaftsmanagement
  • Wahlpflichtmodule - Geoökologische Vertiefungen (36 LP)
    Aus den nachfolgenden Wahlmöglichkeit müssen mindestens 6 Module belegt werden:
    Atmosphärenwissenschaft im Anthropocen, Dyland hydrology, Ökosystemdienstleistungen, Erdsystemwissenschaft und Management, Feldmethoden, Georisiken, Landschaftsstrukturanalyse, Numerik und Simulation, Ökohydrologische Modellierung, Pflanze-Boden-Interaktion, Prozesse des globalen Wandels, Umweltdatenanalyse in der Praxis, angewandte Fernerkundung, Wetland-Eco-hydology
  • Wahlpflichtmodule- Geoökologische Ergänzungen (18 LP)
    Es können noch nicht belegte Module aus dem Bereich der Geoökologischen Vertiefungen oder der nachfolgenden Auswahl gewählt werden (insgesamt mind. 3 Module):
    Forschungsorientiertes oder berufsbezogenes Praktikum, spezielle Geoökolog. Ergänzungen, aquatische Ökologie, Geobotanik, Theoretische Ökologie, Systemökologie, ökologische Modellbildung mit Differentialgleichungen, Umweltmikrobiologie, Geomikrobiologie, Vegetationsökologie ausgewählter Bereiche der Mediterraneis, Grundladen der Limnoökologie, Permafrostlandschaften, Spez. Anwendungen der Geoinformationssysteme, terrestrische Paläoökologie, Küstendynamik, angewandte Fernerkundung, Erosion and Earth surface dynamics
  • Masterarbeit (30 LP)

Die Struktur ermöglicht einen individuellen Studienverlauf. Aufgrund der engen Vernetzung mit wissenschaftlichen Institutionen ist die Anbindung an aktuelle Forschungsfragen gewährleistet.

Ein Studienbeginn ist im Wintersemester und Sommersemester möglich. Das Masterstudium Geoökologie ist auch für ein Teilzeitstudium geeignet. Ein Teilzeitstudium setzt die Beratung bei der Fachstudienberatung voraus, mit dem Ziel, einen individuellen Studienplan zu erstellen.

 

Weitere Informationen

 

Fachstudienberatung

Dr. Torsten Lipp
Institut für Erd- und Umweltwissenschaften Lehreinheit Geoökologie
Campus Golm, Haus 12, Raum 1.09
Telefon: +49 331 977-2419

 

Kontakt zum VGöD vor Ort: Lokalreferat Potsdam

zurück