Sie sind hier: Pfeil Geoökologie im Beruf
Suche Bild und id des Bildes User/Autor

Berufsbilder Geoökologie (nur für Mitglieder)

berufsbild_start.jpg Kontakt

E-Mail:

Geoökologie ist vielseitig! Das Studium gibt Einblicke in verschiedene Wissenschaftszweige und Anwendungsfelder.

Aber was machen Geoökologen eigentlich beruflich?

Diese Frage hat schon viele von uns durch das Studium begleitet. Mit der Serie "Berufsbilder der Geoökologie" wollen wir Studieninteressenten, Studierenden und Absolventen, die Mitglied des VGöD sind, einen Einblick in die Vielfalt geoökologischer Berufsmöglichkeiten geben. Natürlich können wir nur einen Ausschnitt aller Möglichkeiten zeigen, wir wollen aber verschiedenste Berufsfelder abdecken: Behörden & Politik, Dienstleistungen & Arbeit in kleinen mittelständischen Unternehmen (KMU), Industrie & Gewerbe, Ingenieur- & Planungsbüros, selbstständige Berufe, Verbände & Vereine, Wissenschaft & Forschung - denn die Berufswelt der Geoökologie ist mindestens so vielfältig wie das Studium!

Geoökologinnen und Geoökologen sind Spezialisten für (Umwelt-) Zusammenhänge.

Besondere Schwerpunkte der Arbeit berufstätiger Geoökologen lassen sich bislang keine feststellen. Gewässer-, Boden- und Naturschutz sowie immer mehr Geoinformationssysteme (GIS) stellen nach wie vor wichtige Arbeitsbereiche dar. Aber auch der Abfall- und Altlastenbereich, das Umweltmanagement, Umweltchemie, Klimaschutz und Meteorologie sowie der Grundwasserschutz sind Tätigkeitsfelder zahlreicher Geoökologen. Nicht immer ganz so nah an den Studieninhalten, aber auch bereits von Geoökologen entdeckt und besetzt sind Arbeitsbereiche wie Umweltplanung, Verkehrsentwicklung, Umweltkommunikation oder Entwicklungshilfe. Wichtig zu erwähnen ist an dieser Stelle, dass die Berufswelt stetigen Veränderungen unterworfen ist.

Die meisten Arbeitgeber finden sich im universitären Umfeld, bei Behörden und Verwaltungen sowie in Ingenieur- und Beratungsbüros. Etwa 60% aller Absolventen finden in diesen Bereichen eine Anstellung. Allerdings sind dabei vor allem Stellen an Universitäten eher befristet als in anderen Bereichen. Erst in zweiter Linie spielen außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Gewerbe und Industrie sowie die Dienstleistungsbranche als Arbeitgeber eine Rolle. Etwa 25% der Geoökologinnen und Geoökologen finden hier eine Anstellung. Von untergeordneter Bedeutung sind Arbeitgeber wie zum Beispiel Vereine, Verbände oder kleine mittelständische Unternehmen. Auch als Selbständige sind bisher relativ wenige Absolventen tätig.

Nach dem Studium

Der Grad der Absolventen, die zunächst an der Universität bleiben und eine Promotion anschließen ist hoch, denn etwa 17% aller Geoökologen haben eine Promotion abgeschlossen. Aber auch außerhalb des universitären Bereichs bietet der Arbeitsmarkt Chancen. Wie sehen einzelne Berufswege konkret aus? Wie finde ich eine Arbeitsstelle? Auf was sollte ich bereits während des Studiums achten, damit ich mich später im Berufsleben leichter behaupten kann? Solche und ähnliche Fragen möchten wir mit konkreten Berufswegen von Absolventen der Geoökologie beantworten. Sie sind nach Beschäftigungsfeldern sortiert für Mitglieder im internen Bereich nachlesbar. Außerdem haben wir Links zu Stellensuchmaschinen zusammengestellt.

Mit der Zeit sollen immer wieder neue Berufsbilder dazukommen. Wer bereits den Schritt in die Berufswelt getan hat und ein Berufsbild beisteuern will, ist herzlich eingeladen, es an die oben genannte Kontaktadresse zu schicken.

Die ersten Arbeitsstellen sind häufig befristet und bieten deshalb nicht immer eine richtige Perspektive. Dem will die Seite Perspektive statt Befristung mit einer Online-Petition abhelfen.

zurück

Letzte Änderung: 12.08.2014